Daniel Grosse – freier Journalist – Marburg – Themen Recht, Beruf, Arbeit, die Welt der Juristen, Bauen und Wohnen UND Lokales aus dem Stadtteil Marburg-Marbach

20140807_191956 (6)

Recherchieren, Schreiben, Fotografieren,……. – Daniel Grosse, freier Journalist, Marburg. …..Recht, Beruf, Arbeit, die Welt der Juristen, Bauen und Wohnen, sind die Felder, auf denen ich mich journalistisch überwiegend bewege. Für Magazine und Zeitungen, Print und Online. Mit meinem Lokalblog „Marbach direkt“ unter irondan.de hingegen schließe ich eine Lücke in der Marburger Medienlandschaft. Ich schreibe dort über Themen, die die Kollegen vernachlässigen. Hyperlokal oder mikrolokal oder sublokal.

Und wenn ich mal nicht journalistisch schreibe? Dann belletristisch: Mit dem hyperlokalen Online-Fortsetzungskrimi „Plausch am Ententeich“ entsteht in insgesamt 26 Stunden ein Gesamtwerk aus 26 Kapiteln, von A bis Z. Spätestens Ende Juni möchte ich das letzte Kapitel ins Netz stellen. Jedes Kapitel habe ich dann nach der 45-Minuten-Regel verfasst.

Mein Berufsleben: Jurastudium und Examen, Referendariat, Zweites Staatsexamen, Personaldisponent, Versicherungsjurist, Pauschalist bei der Lokalzeitung Oberhessische Presse in Marburg, Volontariat bei der Regionalzeitung Hessische/Niedersächsische Allgemeine HNA in Kassel, Mitautor des Projekts „Das Schreibbuch – das Handbuch für alle, die professionell schreiben“. Seit 2006 freier Journalist, Redakteur und Autor.

 

Die zehn Gebote der Profilbildung

Quelle: http://www.drehscheibe.org/seminarblog/?p=7338

Und Sie, liebe Leserinnen und Leser von „Marbach direkt“, dürfen gerne überprüfen, inwiefern ich diese zehn Gebote befolge. Rückmeldungen erwünscht.

1) Betrachte die Medienlandschaft vor Ort. Analysiere sie, erkenne die Zielgruppe, erkenne die Lücken, besetze sie.

2) Reflektiere Deine Ressourcen. Du betreibst ein langfristiges Projekt. Welche Kompetenzen hast du, Interessen, Manpower, Budget etc.? Habe auch Mut zur Lücke. Stelle fest, wo Du ergänzen musst.

3) Qualität geht vor Quantität. Und weniger ist oft mehr. Das gilt für Deine Artikel, und auch für die Auswahl von und das Bespielen der Social Media Kanäle. Begründe Deine Relevanz nicht mit Klickzahlen.

4) Trage zur politischen Meinungsbildung bei. Lokalpolitik sollte ein wesentlicher Bestandteil Deines Blogs sein.

5) Erkenne deinen gesellschaftlichen Auftrag. Sei transparent und offen. Denn wie sagte der große Philosoph und Onkel von Spiderman: „Mit großer Macht kommt große Verantwortung.“

6) Formuliere Deinen Anspruch, dein Selbstverständnis. Bist du eine One-Man-Show oder suchst du eine Redaktion? Bist Du tagesaktuell oder verstehst Du Dich als Magazin?

7) Leser sollen dich für Deine Inhalte hassen, und nicht für in-Deinen-Blog-kopierte Pressemitteilungen.

8) Scheue keine Auseinandersetzungen. Wenn du gut arbeitest, ergeben sie sich zwangsläufig.

9) Die Ergebnisse Deiner Recherche sind online, aber du bist vor Ort.

10) Sei nicht beliebig. Hab Mut zur Haltung.

One Response to “Daniel Grosse – freier Journalist – Marburg – Themen Recht, Beruf, Arbeit, die Welt der Juristen, Bauen und Wohnen UND Lokales aus dem Stadtteil Marburg-Marbach”

  1. Detlev Korioth sagt:

    Sehr geehrter Herr Grosse,
    leider waren meine bisherigen Bemühungen erfolglos: ich möchte wissen, wo genau die Glocke mit der 7. Strophe des Gedichtes von Dietrich Bonhoeffer in Marbach steht. Ich lebe in Lima, Peru und bin bereits fast 90 Jahre alt. Eine Freundin schickte uns das Bild dieser silberfarbenen Kirchenglocke aber ohne weitere Angaben. Im Voraus danke ich Ihnen für Ihre Liebenswürdigkeit mir behilflich sein zu wollen.
    Mit freundlichem Gruß aus Südamerika
    Detlev Korioth
    PS: ich habe weder Facebook noch twitter

Leave a Reply